Brandschutzhelfer Ausbildung

Nach der Arbeitsstättenverordnung hat der Arbeitgeber in Abhängigkeit von Beschäftigten-Anzahl und der Gefahrenlage des Betriebes eine ausreichende Zahl von Mitarbeitern zum Brandschutzhelfer zu benennen (in der Regel 5%, Schichtbetrieb und Abwesenheit einzelner Beschäftigter, z. B. Fortbildung, Krankheit sind zu berücksichtigen). Diese sind im Hinblick auf ihre Aufgaben fachkundig zu unterweisen.

Zum Unterweisungsinhalt gehören unter anderem die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, Kenntnisse über die betriebliche Brandschutzorganisation, Grundzüge des vorbeugenden Brandschutzes, die Gefahren durch Brände, sowie über das Verhalten im Brandfall. Zur fachkundigen Unterweisung gehören praktische Übungen (Löschübungen) im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen. Diese Ausbildung sollte in regelmäßigen Zeitabständen wiederholt werden.  

Leistungsumfang:

  • Schulung
  • Beratung

 Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Schulungsangebot. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.